Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/22/d616689607/htdocs/clickandbuilds/TFD/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2254

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/22/d616689607/htdocs/clickandbuilds/TFD/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2258

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/22/d616689607/htdocs/clickandbuilds/TFD/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 2931
Wer wir sind – Transfamily
Home / über uns / Wer wir sind

Wer wir sind

Transfamily ist ein Zusammenschluss von TransMännern, ihrer Partner_innen und Angehörigen. Wir treffen uns regelmäßig im Raum Duisburg.

Am 1. September 2001 haben wir begonnen, Erfahrungsaustausch, Treffen und Beratung von Betroffenen für Betroffene aktiv zu organisieren. Zunächst im Raum Duisburg aktiv, sind immer mehr Menschen auch aus weiterem Umkreis hinzugekommen. Etwa einmal monatlich treffen sich Betroffene in Duisburg und Köln zum Erfahrungsaustausch.

Wir haben festgestellt, welche große Bedeutung Selbsthilfe für die Betroffenen hat. Sie wird als positiver, stabilisierender Einfluss auf die Identitätsbildung erlebt. Das persönliche Gespräch spielt eine ganz wichtige Rolle.

Voraussetzung dafür ist allerdings eine „gute“ von gegenseitiger Wertschätzung und Akzeptanz geprägte Atmosphäre in der Gruppe. In unserer Gruppe besteht eine solche Atmosphäre und so kann die Gruppe als hilfreich im transsexuellen Individuationsprozeß erlebt und genutzt werden. Sie hat in der Zeit vor den hormonellen und chirurgischen Interventionen und in der Zeit danach eine besondere Bedeutung.

Da wir nur eine kleine Gruppe sind, haben wir uns gegen eine Vereinsgründung ausgesprochen, nicht nur weil dies nicht der ‚Kultur’ und den Vorstellungen der Betroffenen entspricht, sondern auch weil ein sehr großes Bedürfnis nach Anonymität besteht und für einen Verein daher auf keine relevante Mitgliederzahl zu hoffen wäre. Stattdessen agieren wir als offene landesweite Selbsthilfegruppe, die weniger auf rechtliche Strukturen, als auf eine lebendige Gemeinschaft setzt.

Top